Willkommen bei FLEXS!

Der Lösungsansatz des Konsortiums für FLEXS ist ein Lösungsansatz auf ver­schiedenen Ebenen, der sowohl

  • die Effizienz der Prozesse,
  • die Produkt­daten­abbildung wie den Produkt­datenaustausch,
  • das Anwendungssystem für die Auftrags­abwicklung und
  • eine für KMU geeignete Form des IT-Betriebs betrachtet.

Zur Harmonisierung der Prozesse wie auch der Produktdatensynchronisation ver­wenden die Systeme in ihren Außenbeziehungen eBusiness-Standards (vor allem: BMECat, OpenTrans, eCl@ass). An den Stellen, an denen die Stan­dards aus Sicht des Konsortiums erweitert oder angepasst werden sollten, werden Erweiterungs­vorschläge erarbeitet, die in die Arbeit der Standardi­sier­ungs­gremien eingebracht werden können.

Um KMU, die an der Thematik interessiert sind, die Herangehensweise an ein komplexes und noch relativ neues Thema zu erleichtern, wird projektbegleitend ein Arbeitskreis eingerichtet, an dem auch nicht geförderte Unternehmen mitwirken und an den Ergebnissen partizipieren können. Während der Laufzeit des Projektes FLEXS wird sukzessive eine Demonstrationsumgebung aufgebaut, anhand welcher ein effizienter Umgang mit Serviceprodukten als auch eine flexibel-integrierte Leistungserbringung auf Basis von effizienten Serviceprozessen gezeigt werden kann.